aubi-Schriftzug

 Hypno- & PsychoCoach  |  Astrologe  |  Reiki-Meister/-Lehrer und mehr 

01-hypno-engel

Sie sind seit dem
12.06.2007
Besucher

 

Im Laufe der Jahre zeigte sich immer deutlicher, dass meine Interessen weit über das Thema “Hobby” hinausgingen. Ich war in der glücklichen Lage sagen zu können, dass mein Hobby mir auch Beruf war, und Mittelpunkt dieses Interesses war der Mensch, und zwar aus der psychologischen Sicht.

Eine Weile beschäftigte ich mich auch mit dem Thema Medizin, besuchte die Heilpraktiker-Schule in Wunstorf (bei Hannover), nahm an zusätzlichen Kursen teil (zB über die EAV = Elektroakupunktur nach Dr. Voll, die mich sehr stark beeindruckte). Ich lernte jedoch auch, dass die Medizin nicht mein Thema war.

Also kümmerte ich mich nur noch um die Psychologie. Da fühlte ich mich erheblich wohler. Aus meiner damaligen Situation heraus konnte ich auch hier nur versuchen, nicht-akademische Wege einzuschlagen, was manchmal nicht leicht war. Jeder, der nebenberufliche Ausbildungen gemacht hat, weiß das. Aber mein Interesse war stärker.

Möwe Jonathan

So reihten sich verschiedene Ausbildungsgänge und Seminare sowie das eine und andere Buch (der Trend geht ja immer mehr zum Zweit-Buch!) aneinander. Und eines lernte ich in dieser Zeit: Wenn die Möwe Jonathan  (Titel des Buchs von Richard Bach, Möwe Jonathan, und erzählt die Geschichte einer kleinen Möwe, die zu ihrer eigenen Bestimmung geführt wird, Grenzen erfährt und sich schließlich frei fliegt.) für sich die Erkenntnis hat: “Akzeptiere eine Grenze als die Deine, und sie wird es sein!”, dann ist das etwas, was ich für mich in Anspruch nehmen kann und muss! Immer dann, wenn ich versuchte, scheinbar bestehende Grenzen zu überschreiten, kam ich auch weiter. Und nur dann! Niemals sonst!

Und Goethe´s Faust (“... Du gleichst DEM Geist, den Du begreifst, nicht mir!”) verhalf mir zu der Fähigkeit, gelassener und auch achtsamer mit mir und meiner Umwelt umzugehen.